Produktbeschreibung

Beschreibung
Isolationsmesser bis 15.000 V

Der Isolationsprüfer C.A 6555 ist in seinem baustellentauglichen Gehäuse bestens geeignet für die Isolationsprüfung von Geräten in der Fertigung, bei Inbetriebnahme vor Ort, bei turnusmäßigen Prüfungen oder bei der Wieder-Inbetriebnahmen von Anlagen.

Das Gerät ist besonders für Elektrizitätsversorger, Anlagenhersteller, Installateure, Wartungsbetriebe, Forschungszentren und Infrastrukturbetriebe gedacht.

Der C.A 6555 erfüllt die Norm IEEE 43. Diese fordert, dass Isolationsprüfungen an mit 12 kV und darüber versorgten drehenden Maschinen mit Prüfspannungen zwischen 5 und 10 kV vorgenommen werden müssen.

Technische Daten und Funktionen:
Umfassender Messbereich: 10 kΩ bis 25 TΩ
Vorgegebene und einstellbare Prüfspannung: 40 V bis 15 kV
Maximaler Ladestrom: 5 mA
Große, beleuchtete LCD-Anzeige mit Digitalanzeige, Bargraph und Kurvengrafik R(t)+u(t), i(t), i(u)
Automatische Berechnung von: DAR / PI / DD / DR (ppm/V)
Mehrere Prüfverfahren: stufenförmige, rampenförmige Prüfspannung, „Burning“-Test, „Early Break“-Test oder Test mit „I-limit“
Filter zur Stabilisierung der Messergebnisse
Umrechnung von R auf eine Bezugstemperatur
Speicher für 80.000 Messwerte und Echtzeit-Uhr
Optisch isolierter USB-Anschluss für Datenübertragung auf Computer und Protokollsoftware DataView ®
Stromversorgung: NiMH-Akku mit externem Ladegerät
Erfüllt IEC 61557 -1 -2
Installationskategorie: IEC 61010 1000 V CAT IV
Abmessungen: 406 x 330 x 174 mm; Gewicht: 6 kg